EKS-Logo Erwachsene Kinder von suchtkranken Eltern und Erziehern
     
 
12 Schritte 12 Traditionen
Präambel
 
   Home
   Über uns
   Meetingliste
   EKS-Literatur
   Termine
   Kontakt
   Links
  Mitfahrbörse
   Sponsorschaft
   Literatur-AG
   Impressum

Zu den Einträgen
EKS-Sponsorschaftsbörse

„Nur du allein schaffst es, aber du schaffst es nicht allein.“ Wir können und müssen „es“
nicht mehr alleine schaffen! Unser Leben nicht und unsere Genesung nicht. Endlich
dürfen wir um Hilfe bitten und Hilfe annehmen. Und wir dürfen die Hilfe, die wir
bekommen haben – und wenn es an der Zeit ist – an andere weitergeben.
In unseren Meetings teilen wir Erfahrung, Kraft und Hoffnung miteinander, um
mithilfe der 12 Schritte heil(er) und ganz(er) zu werden. In einer Sponsorschaft tun
wir dies auch, auf einer möglicherweise persönlicheren Ebene. Die Sponsorschaft
ist ein kraftvolles Werkzeug der Genesung in der Gemeinschaft Erwachsener Kinder
von suchtkranken Eltern und Erziehern – sowohl für SponsorInnen (die begleiten,
unterstützen) als auch für Sponsees (die begleitet, unterstützt werden).

Mehr Informationen findest du in unserem Flyer zur Sponsorschaft bei EKS (bitte
anklicken).

Wie funktioniert unsere EKS-Sponsorschaftsbörse?
Schicke deine Anfrage bitte per Mail an sponsorschaftsboerse[ät]eksev.org und deine
Anfrage wird nach Prüfung durch die derzeitige Moderation hier veröffentlicht. Diese kann
dann von allen BesucherInnen dieser Seite gelesen werden!

Wahrung der Anonymität
Um deine Anonymität zu wahren, dich vor Fishing, Spams und anderen unliebsamen
Mails zu schützen, solltest du dir unbedingt eine anonyme Mailadresse zulegen, die
deinen Nachnamen nicht enthält. Am besten sogar statt @ mit [ät] geschrieben, z.B.
sponsorschaft.vorname[ät]xyz.de. Dazu kannst du dir bei einem Anbieter ein extra
Mailpostfach einrichten, das du später natürlich wieder löschen kannst.

In dieser Börse gibt es folgende Rubriken:

1) Eine Sponsorschaft auf Gegenseitigkeit suchen
Beispiel:
Ich bin seit 2011 bei EKS und, weil ich kein Meeting vor Ort habe, nehme ich, so oft ich
kann, an einem Telefonmeeting teil. Mir fehlt der regelmäßige persönliche Austausch
um konsequenter an meiner Genesung „arbeiten“ und Erfahrung, Kraft und Hoffnung
miteinander teilen zu können. Mit Sponsorschaft bei EKS habe ich zwar noch keine
Erfahrungen, habe aber vom gegenseitigen Austausch mit EKS-FreundInnen auf
mehreren Ländertreffen enorm profitiert. Da ich beruflich oft unterwegs bin, kann ich
mir den Kontakt – zumindest teilweise – auch gut per Mail vorstellen. Meine Mailadresse:
sponsorschaft.vorname[ät]xyz.de

2) EineN SponsorIn suchen
Beispiel:
Ich suche eine Sponsorin, mit der ich wöchentlich zu vereinbarten Zeiten telefonieren
kann, um in den 12 Schritten zu arbeiten. Ich bin (...) und wünsche mir (...) Meine
Mailadresse: sponsee.vorname[ät]xyz.de

3) Einen Sponsorschaftsplatz anbieten
Beispiel:
Ich biete einen Sponsorschaftsplatz (für …) an. Ich bin seit 6 Jahren bei EKS und
hatte durch meine erste Sponsorin sehr profitiert. Ich möchte nun gerne etwas davon
zurückgeben, wenn du das annehmen möchtest. Ich telefoniere mit Flatrate ins Festnetz,
gerne etwa wöchentlich mit dir. Ich freue mich über eine persönliche Anfrage, in der du
kurz deine Wünsche und Bedürfnisse an die Sponsorschaft schilderst. Meine Mailadresse:
sponsor.vorname[ät]xyz.de

Noch Fragen?

Bei Fragen zur EKS-Sponsorschaftsbörse kannst du dich gerne an die Moderation wenden
unter sponsorschaftsboerse[ät]eksev.org

Wir wünschen dir Mut, Genesung und gute 24 Stunden!