EKS-Logo Erwachsene Kinder von suchtkranken Eltern und Erziehern
     
 
12 Schritte 12 Traditionen
Präambel
 
   Home
   Über uns
   Meetingliste
   EKS-Literatur
   Termine
   Kontakt
   Links
  Mitfahrbörse
   Impressum

Präambel

»Erwachsene Kinder von suchtkranken Eltern und Erziehern« sind eine Gemeinschaft von Männern und Frauen, die folgendes gemeinsam haben: Sie wurden hineingeboren in eine Familie oder Umgebung, in der Abhängigkeit herrschte – stoffliche oder nichtstoffliche - oder sind dort aufgewachsen.

Diese Gruppe ist nicht verbunden mit irgendeiner Sekte, einer politischen Gruppe, Organisation oder Institution. Sie begibt sich in keine Kontroverse, noch unterstützt sie irgendeine Sache oder geht gegen sie vor. Es gibt keine Mitgliedsbeiträge. Wir erhalten uns durch eigene, freiwillige Zuwendungen.

Unser wichtigstes Anliegen ist es, uns vom Schmerz der Vergangenheit zu lösen, um ein erfülltes Leben führen zu können und diese Botschaft an andere weiterzugeben, die noch leiden.

Obwohl wir eine separate Gruppe sind, sollten wir immer mit anderen anonymen Gruppen, die das 12-Schritte-Programm praktizieren, zusammenarbeiten.


Ergänzung
Wir sind hier, um über uns zu sprechen und durch die 12 Schritte voneinander zu lernen. Der beste Weg, einer suchtkranken Person zu helfen, besteht darin, dass wir uns um uns selbst kümmern. Wir nutzen die Zeit in diesem Meeting, um uns auf uns selbst, unser Leben und unsere Entwicklung zu konzentrieren. Denjenigen von uns, die beides sind, Erwachsenes Kind und suchtmittelabhängig, möchten wir mitteilen, dass wir uns hier mit dem Teil von uns beschäftigen, der Unterstützung durch die Gruppe für Erwachsene Kinder braucht.

Die Präambel ist gedruckt mit der Erlaubnis von AA Grapevine 12/93.